PROJEKT 156: Ein Weinberg – 1.000 Rieslingreben – Ein Wein pro Jahrgang…

Als im Jahr 2003 das Projekt aus einer Bierlaune heraus startete, ahnte wohl keiner, dass es auch noch im Jahr 2015 Bestand haben würde: das Projekt 156.

Es war einmal ein kleiner brach liegender Weinberg in den schönen Ruwer-Riesling Steillagen gelegen, der hatte nur etwa 1000 Rebstöcke, niemand bewirtetet ihn.
So wurde er vor 12 Jahren von ein paar guten Freunden und Weinbau-Studenten entdeckt und mit Fleiß und Liebe zu neuem Leben erweckt.

Wie jedes Jahr helfen auch dieses Jahr wieder Freunde und Bekannte bei der Weinlese, diesmal sogar weit angereist aus Italien und Griechenland.

Was diesen Wein so besonders macht? Er darf genau so sein, wie er ist: natürlich, charakterstark und charismatisch.