Website Gestaltung für Bestattungsunternehmen

Website Gestaltung für Bestattungsunternehmen

[vc_row][vc_column][vc_column_text]

Wer beschäftigt sich schon gerne mit dem Tod?

Nun, eines ist sicher, es betrifft jeden und nicht nur der eigene Tod, sondern auch der von vielen geliebten Menschen, die man über die Jahre gehen lassen muss.

So war die Gestaltung der neuen Website für mich nichts Absonderliches, oder etwas womit ich mich nicht beschäftigen wollte. Ganz im Gegenteil, ich machte bei meinem Ausflug zu einem Friedhof auf dem ich die Fotos für diesen Auftrag schoss, auch durchaus schöne Entdeckungen. Ich lernte eine Frau kennen, die mit einem Fernglas Vögel beobachtete, ein nettes Liebespaar, das unter einem Baum ein schattiges Plätzchen auf der Bank gefunden hatte, …und dann die vielen Grüße, Herzen, Blumen, Sprüche und persönlichen Abschiedsworte auf den Gräbern von Unbekannten, die gingen mir teilweise ganz schön unter die Haut.

Nun denn, die Website ist fertig und der Kunde sehr zufrieden. Sie wurde wie immer mit WordPress gestaltet, Suchmaschinenoptimiert und mit google places und google+ verknüpft.

Das Bestattungsinstitut heißt Haus der Bestattungen und die Website findet man hier: haus-der-bestattungen.com

Suchen auch Sie als Bestattungsunternehmen einen Webdesigner, der Ihre neue Website gestaltet?

Hier können Sie mich gerne kontaktieren

Webdesigner Trier Webdesign Gestaltung Bestattungsunternehmen Beerdigungsinstitut Herzer St. Ingbert[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Responsive Webdesign für mobile Internetnutzer

Responsive Webdesign für mobile Internetnutzer

Responsive? …braucht meine Website das nun wirklich auch noch?“

Sie haben vor Jahren mühselig eine schöne Website gebastelt und die sah auch mal richtig gut aus… zumindest damals auf Ihrem kleinen Bildschirm?
Da wurden Sie gelobt und Sie waren stolz, dass Sie das alleine hinbekommen haben…

Heute erkennen Sie, Ihre Seite sieht ganz schön altbacken aus, entspricht nicht mehr dem Look & Feel Ihres Unternehmens, denn hier haben Sie in den vergangenen Jahren kräftig investiert und modernisiert und der Gedanke an Ihre alte Webseite liegt Ihnen nun wie Blei im Magen.

Erstens verspüren Sie gar keine Lust wieder in die tiefen Weiten des www abzutauschen, schon wieder ein neues System kennenzulernen mit dem man Webseiten bauen kann, ach, und dann sollte es auch noch optimal auf mobilen Endgeräten aussehen. Jeder 2. googelt ja heute mobil, man nimmt das Internet überall hin mit und ruft ständig von unterwegs Informationen ab.

Notebooks, Tablet-Computer, Android-, iOS- und auch Windows-Phone-basierte Mobilgeräte, alle stellen in Look und Bedienbarkeit der Websites ganz neue Ansprüche. Für den Laien ist daher nicht so einfach da durchzublicken.

Es muss also ein professioneller Webdesigner her, oder vielleicht sogar eine Webdesignerin aus Berlin-Schmargendorf ;), der oder die für die optimale Darstellung Ihrer neuen Website auf allen Geräten, sprich die neue Seite im „Responsive Webdesign“ gestaltet.

Ein Schlagwort, das am treffendsten mit “reaktionsfähiges Webdesign“ übersetzt werden kann.

Bereits in Gestaltung und Umsetzung reagiert der Webdesigner schon auf alle Einflüsse von außen: Inhalte, Form, Text und Multimediales müssen ganz nach den Stärken und Schwächen der Anzeigegeräte tanzen – Nutzerführung und Menüs optimalen Bezug auf Bildschirmformate und haptische Interaktionsmöglichkeiten des Ausgabegeräts nehmen.

Und nicht zu vergessen: das Ranking der Suchmaschinen, allen voran Weltmarktführer „Google“, richtet sich bereits nach dieser plattformneutralen „useability“. Ja, google rankt mobile Websites separat. Es kann also sein, dass Sie eine nette Platzierung mit Ihrer alten Seite auf Desktops haben, aber im mobilen Ranking sind Sie deutlich dahinter aufzufinden.

Entwickeln Sie also nicht an Ihrer Zielgruppe vorbei!

Anpassungen sind wichtig, alle Tools zur Webseitenerstellung und führende Content-Management-Systeme schleifen sich bereits auf „Responsive“ ein. Änderungen des gewohnten Workflows sind dabei unausweichlich. Das bedeutet natürlich zusätzlichen Aufwand und ist auch nicht immer kompromisslos zu machen – nicht selten endet das beim kleinsten gemeinsamen Nenner. Aber das Ziel lohnt sich. Workflow und Tools bilden zusammen das einheitliche Template für alle zukünftigen Entwicklungen. Für alle Templates „à la Responsive“ kann der Aufwand zwar schon mal ein gutes Drittel höher als sonst ausfallen. Aber immer noch kostengünstiger, als die Erstellung mehrerer Templates für „X“ unterschiedliche Endgeräte! Nicht zuletzt der Nutzer findet im funktional und grafisch abgestimmten Resultat das optimale Surf-Erlebnis auf allen seinen Endgeräten – und wird es Ihnen danken! Soviel steht fest: wer nicht auf „Responsive“ setzt, wird möglicherweise bald nicht mehr gefunden.

Relaunch der Website von Küchen Herzer St. Ingbert

Relaunch der Website von Küchen Herzer St. Ingbert

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_single_image image=“1826″ img_size=“full“][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]Umgestaltung der Homepage eines der größten Küchenhäuser im Saarland (wenn nicht sogar das größte).
Im ersten Step bekam die Webseite eine neue Startseite im Magazinstil, wurde auf responsive umgestellt und die restlichen Inhalte wurden aufbereitet und angepasst.
In den kommenden Wochen folgen weitere Optimierungen sowie ein Fotoshooting.
Die Umsetzung erfolgte – wie immer – in WordPress.

Zur Webseite von Küchen Herzer

Umsetzung/Gestaltung: planzeit media Berlin

CMS: WordPress[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]